15/01/14 - TAG 1 SELBSTVERSUCH

Und noch ein Beitrag...

Das hat auch einen ganz bestimmten Grund. Heute ist Tag 1 meines Selbstversuches. Wieso ein Selbstversuch? Weil ich bereits einige Artikel über die "teuerste Wurzel der Welt" gelesen habe und neugierig geworden bin. Aus meinen eigenen Recherchen geht hervor, dass diese GINSENG WURZEL einige heilsame, leistungssteigernde und belebende Wirkungen haben soll. Dem liegt die Stimulation des Zentralnervensystems und die Förderung der Gehirnfunktion zu Grunde.
Einige der festgestellten Wirkungen dieser Wurzel sind

Regulation von
- Herz- Kreislauf Tätigkeit 
- Blutdruck
- Muskelleistungen
- Verdauung 
- Stoffwechsel 
- Konzentrationsvermögen

Das klingt für eine Sportlerin natürlich sehr attraktiv. Allerdings kann man auch lesen, dass man unbedingt die Dosierung beachten sollte, da es sonst zum Beispiel zu Verdauungsproblemen kommen kann. 
Nach diesen Informationen machte ich mich gleich weiter auf die Suche nach wissenschaftlichen Studien. 
Dort war die Meinung und Forschung allerdings sehr zwiespältig eingestellt. Während nach einigen Versuchen positive Wirkungen festzustellen waren (etwa von einer deutschen Forschergruppe und von Pieralisi) , waren nach anderen schlichtweg keine Veränderungen zu sehen. 
Für Sportler interessant: Die 2 Studien der bereits Erwähnten deutschen Forschergruppe und von Pieralisi (1991). Diese stellten  folgende Beobachtungen fest: 

- gesteigerte O2 Ausnutzung im Muskel -> geringerer O2 Verbrauch
- VO2 max. Zunahme 
- schnellere Regenerationszeiten 
- niedrigere Blutlaktatwerte
- niedrigere Herzfrequenz 

Mein Versuch: 
Mehrere Wochen/ Monate lang 1 Kapsel pro Tag mit 300mg roter Ginsengwurzel (Ginsenosidgehalt ca. 4,5%).
Alle Erfahrungen und Beobachtungen werde ich hier dokumentieren. Ich bin gespannt, ob sich auch bei den Anstehenden Leistungstests eine positive Veränderung erkennen lässt - 
Bis dahin

Einzelpackung Wurzelpulver-Kapseln, 100 Kapseln           


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen